Räuchern mit Kräutern, Harzen und Wurzeln

Räuchermischung selbst herstellen

Auf der Suche des Beginns der Räucherkultur werden wir an die alten Feuerstellen der Urzeit der Menschen geführt. Die Nasen der Urzeitmenschen waren noch sensibler, denn vom Geruchssinn hing das Überleben ab. Mit der Erfindung des Feuers lernten die Menschen bestimmte Hölzer und Kräuter in ihren Höhlen, Zelten und Hütten zu verbrennen und erkannten ihren Nutzen. Sie lernten die unterschiedlichen Düfte von Hölzer und Kräuter zu unterscheiden und bemerkten ihre Wirksamkeit.

Der duftende Rauch war wohltuend, er wirkte beruhigend oder auch anregend. Man fing an, Pflanzen nach ihren Düften zu sammeln. Die Medizinfrauen- und männer haben ihre Erfahrungen mit aromatischen Räucherpflanzen gesammelt und sie genau spezifiziert. Ein uraltes Wissen entstand und verbreitete sich in allen Kulturen.

Das Räuchern mit einheimischen Kräutern wird vermittelt, und Sie erfahren, welche Pflanzen aus dem eigenen Garten zum Räuchern geeignet sind. Es wird gemeinsam eine Räuchermischung zu reinigen von Haus und Hof hergestellt.

٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭٭

Zeit: Do. 23.7.2020 von 18 - 21 Uhr  

Teilnahmegebühr: 20€ inkl. Räucherkräuter

Ort: Kräuterschule Sonnenbraut, 53567 Asbach, Hauptstr. 43

 

Schriftliche Anmeldung: Kräuterschule Sonnenbraut

Zurück zur Terminübersicht